Februar 9 2016

[Blogtour] Identität – Autoreninterview mit Angela Planert

Guten Morgen,

heute darf ich euch im Rahmen dieser Blogtour mein Interview mit der Autorin Angela Planert. Gestern konntet ihr bei Lisa von Lisas Sonnenschein etwas über Arbeiten im Ausland lesen.

12626040_1004373349604092_595346278_n

Hallo Frau Planert, ich darf mit Ihnen im Rahmen der Blogtour zu ihrem Buch „Identität“ ein Interview durchführen. Vielen Dank dafür.
Hatten Sie in Ihrer Kindheit ein Lieblingsbuch? Welches war es?
Klar hatte ich ein Lieblingsbuch, und ich liebe es noch heute: „Chendru und sein Tiger“

Und haben sie als Leserin ein bevorzugtes Genre?
Nein, ich bin da eher offen für alle Möglichkeiten.

Was war für Sie der ausschlaggebende Grund mit dem Schreiben von Büchern zu beginnen?
Ich habe bereits als Kind mir Geschichten ausgedacht und sie dann später aufgeschrieben. Das Schreiben geriet aber dann mit dem Beginn meiner beruflichen Ausbildung in den Hintergrund, und so schrieb ich meine vorerst letzte Geschichte auf einer mechanischen Schreibmaschine.
Erst 2003 entdeckte ich meine Leidenschaft neu und zwar, als ich das Buch „Der Weg des Künstlers“ in die Hände bekam.

Inzwischen sind sie hauptberufliche Autorin, was machen Sie, wenn sie gar keine Lust haben zu schreiben? Oder gibt es diese Zeiten gar nicht?
Keine Lust zum Schreiben? Sehr lustig! Das wäre ja so, als hätte ich keine Lust zum Atmen!

Echt? Es gibt keinen Zeitpunkt, wo Sie so gar keine Lust haben? Das ist toll, also der perfekte Beruf!
Wirklich! Auch wenn ich im Urlaub vielleicht mal versuche abzuschalten, im Kopf sammeln sich Ideen, ob ich will oder nicht. Und Morgenseiten (3 DINA4 Seiten mit der Hand) werden auch im Urlaub geschrieben. Perfekter Beruf? Meine allererste Geschichte, die ich schrieb, hieß, „Der Schriftsteller“.

Wie sieht Ihr Arbeitsplatz aus? Haben Sie einen Arbeitsplatz oder lieber mit dem Laptop immer wieder wechseln?
Meist schreibe ich an meinem Laptop, obwohl zwischendurch das gute alte Papier auch mal herhalten muss. Im Winter schreibe ich meist im Wohnzimmer, entweder am Esstisch oder auf der Couch, das wechselt je nach Bedarf. Im Sommer gern dann auch im Garten oder auf der Veranda.

Sind Sie eher jemand, der chaotisch kreativ ist, oder sehr strukturiert?
Über die Frage muss ich lachen! Ich meine ich bin chaotisch kreativ – und auch strukturiert!

Das Buch unserer Blogtour, Identität, wie sind Sie auf das Thema gekommen?
Die eigentliche Idee mit Antonio entstand, als ich einen sehr lebhaften Traum hatte. Es war einer jener Träume, wo man aufwacht und sich fragt, ob man das nicht eben alles wirklich erlebt hatte.

Das finde ich genial, aus einem Traum ein Buch machen.
Es war tatsächlich so, dass ich das dringende Bedürfnis hatte, diese Geschichte aufzuschreiben.

Wie lange hat es von der ersten Idee bis zur Veröffentlichung gedauert?
Das Urmanuskript schrieb ich 2005, da speicherte Katharina noch ihre Daten auf Diskette. Es waren viele Stunden Recherchen nötig, um die Geschichte authentisch wiederzugeben. Ich hatte Kontakt zu Megawood, zur deutschen Botschaft, ect. Dann habe ich den Text mehrfach Alles im Allem (schwierige Frage, mal schreibt sich das ja nicht akribisch auf) komme ich vielleicht auf fünf Jahre.

Lustig, da merkt man, wie schnell die Zeit vergeht, fünf Jahre und aus Diskette wird der USB-Stick! Gab es viele Überarbeitungsphasen innerhalb dieser Zeit, oder hat das Projekt auch mal längere Zeit geruht?
Ja, manchmal muss man das einfach „sacken“ lassen und sich mit anderen Romanen befassen. Ich meine, den Roman habe ich wenigstens fünf Mal überarbeitet, bis er sich in der Form wie heute präsentiert.

Was hat Ihnen besonders viel Freude bereitet beim Schreiben dieses Buches?
Der Kontakt zu Leuten, die mich bei meiner Recherchearbeit unterstützt haben, das Treffen mit Kay Macquarrie zum Beispiel. Es ist einfach klasse, Leute über das Internet anzuschreiben, sie über Mail kennenzulernen und sie dann später zu treffen.

Das glaube ich gerne, mir persönlich macht Recherche immer viel Spaß. Gab es etwas, dass sie bei Ihrer Recherche Arbeit besonders überrascht hat?
Überrascht war ich von der allgemeinen Hilfsbereitschaft der Menschen, die ja sicherlich besseres zu tun haben, als meine nervigen Fragen zum Roman zu beantworten.

Wenn jemand auf Sie zukommen würde um Identität zu verfilmen? Würden sie gerne selbst darin mitspielen wollen?
Eine sehr amüsante Vorstellung!
Ich denke, als Schauspieler wäre ich äußerst ungeeignet. Mein Film spielt sich in meinem Kopf ab und dabei sollte ich es auch belassen.

Wenn Sie ein neues Buch beginnen zu schreiben, wissen Sie immer schon, wie es ausgehen wird?
Nein, das weiß ich nie und genau das ist ja das spannende am Schreiben, dass ich auf Seite zehn nicht weiß, was auf Seite Zwanzig passiert.

Das finde ich sehr spannend.
Ich meine, dass das Schreiben eines Buches für wirklich eine fesselnde Sache ist, da kann der Alltag einem schon mal recht langweilig dagegen erscheinen.

Haben Sie auch noch angefangene Geschichten zuhause liegen, die nur darauf warten endlich weiter geschrieben zu werden?
Ja, davon habe ich so einige.

Ich hoffe sehr, dass wir eine dieser Geschichten auch bald zu Lesen bekommen!
Danke für das Interesse, ich werde mich bemühen, wenigstens eine davon in diesem Jahr fertig zuschreiben.

Welchen Tipp würden Sie einem Schreiber-Neuling geben?
Gute Tipps zum Schreiben gibt es jede Menge im Netz und da muss sich jeder seine ganz persönlichen Tipps heraussuchen.
Es gibt Schriftsteller, die schreiben nicht intuitiv wie ich, die haben ein Konzept, nach dem sie ihren Roman schreiben.
Mein persönlicher Tipp wäre, sich ein sinnvolles Schreibprogramm anzuschaffen. Ich schreibe zum Beispiel mit Papyrus-Autor, wo ich mit der Stilanalyse, der Personentabellen und dem Zeitstrahl arbeiten kann. Des Weiteren ist mit einem Klick eine ePub oder Mobi-Datei erstellt.
Das erleichtert einem ungemein die Arbeit.

Das ist ein super Tipp! Ich selbst werde ihn wohl auch beherzigen, da ich aktuell auch eine Buchidee im Kopf (und zum kleinen Teil schon auf Papier) habe.
Dann wünsche ich ganz viel Erfolg dabei!

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen.
Vielen Dank für die Zusammenstellung dieser interessanten Fragen.

Blogtourfahrplan
5. Februar
Vorstellung der Identität Reihe
bei Nadja von Bookwormdreamers
6. Februar
Antonio stellt sich vor (Charakterinterview)
bei Angela von Mama macht Pause
7. Februar
Das Leben im Rollstuhl
bei Sarah von Sarah hats getestet
8. Februar
Kolumbien
bei Benny von Bücherfarben
9. Februar
Arbeiten im Ausland 
bei Lisa von Lisas Sonnenschein
10. Februar
Autoreninterview
bei mir 🙂
11. Februar
Gewinnerbekanntgabe
bei allen
.
Gewinnspiel

Meine Gewinnspielfrage für heute:

Welches Programm empfiehlt Frau Planert einem Schreiberling?

1. Preis – 10 x 1 Platz zum Online – Leseevent (Findet am 26.2.2016
um 20:00 Uhr statt. Die Gewinne bekommen per E-Mail eine Einladung

2. Preis – 1 signiertes Print

3. Preis – 3 x 1 eBook im Wunschformat
Die
Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich.
Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit
Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der
Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei
der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird
keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als
Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die
Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden
darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 10.2.2016 um 23:59 Uhr.
Juni 29 2015

[Himmelblau macht Urlaub] Interview mit Alina von Alinkas wilde Welt

Und hier nun das letzte Himmelblau Interview. Vielen Dank Alina, dass dich Himmelblau besuchen durfte.

Bitte stelle dich und deinen Blog einmal kurz vor!
Bin die Alina und 25 Jahre alt. Meinen Blog gibt es schon eine weile. Leider kam bis jetzt immer was dazwischen und ich konnte nicht an meinem Blog weiter arbeiten. Nun wünsche ich mir das ich es schaffe einmal die Woche oder öfter an meinem Blog zu arbeiten, damit er nicht ganz unter geht. Denn ich habe Spaß an dem Blog, ebenso wie am lesen.

Lesen Sie weiter

Juni 24 2015

[Himmelblau macht Urlaub] Interview mit Jana von Lunas Lesecke

 
 Heute könnt ihr das Interview mit Jana lesen.
Himmelblau war bei ihr in Münster 🙂

Bitte stelle dich und deinen Blog einmal kurz vor!

Hallo ihr Lieben, ich bin Jana, 25 Jahre jung und momentan Studentin. Wenn ich groß bin, will ich mal Biologin werden, und momentan forsche ich für meine Masterarbeit im schönen Münster. Wenn ich nicht gerade durchs Labor flitze, bin ich, wer hätte das vermutet, eine leidenschaftliche Leserin. Jeder, der bei den letzten drei Umzügen innerhalb Münsters mit dabei war, kann ein Lied vom Bücherkisten schleppen singen. Und wenn ich in meiner Freizeit nicht gerade lese, dann verbringe ich Zeit mit Freunden oder schaue Filme

Lesen Sie weiter

Juni 23 2015

[Himmelblau macht Urlaub] Interview mit Viviann von Seele-leben

Heute habe ich das nächste Interview für euch. Himmelblau war bei Viviann von Seele-leben.
Bitte stelle dich und deinen Blog einmal kurz vor!
Ich blogge seit ca. 2 Jahren. Anfangs hatte ich einen Blog, wo es hauptsächlich um meinen Traum ging, eines Tages mal nach Amerika zu reisen und dort ein Au-Pair Jahr zu machen. Diesen gab ich aber irgendwann auf und dann kam „In eigener Welt“. Vielleicht kennen einige den auch noch. Gleichzeitig mit diesem, hatte ich dann den Blog über meinen Roman. Da ich aber doof fand, zwei verschiedene Blogs zu haben, kam ich auf die Idee für „Seelen Leben“, wo nun alles vereint ist. Hier geht es um alles, was mich interessiert und mich bewegt. Daher auch der Name.

Lesen Sie weiter

Juni 22 2015

[Himmelblau macht Urlaub] Interview mit Nicole von About Books

 
Und hier ist schon das nächste Interview. Himmelblau war bei Nicole und mit ihr in Brakel und Umgebung unterwegs.
Ganz unten findet ihr wieder einen Link zu ihrem Blogbeitrag.

Bitte stelle dich und deinen Blog einmal kurz vor!

Also, ich werde in wenigen Tagen zum sechsten Mal 29. Jahre alt *husthust*, bin Mama eines kleinen Jungen, habe Germanistik, Pädagogik und Psychologie studiert und habe mit meinem Blog vor ca. 7 Jahren angefangen. Zunächst einfach nur für mich, als eine Art Tagebuch für meine gelesenen Bücher, später, als mein Sohn kam, mehr als Ausgleich zum stressigen Alltag.
Ich liebe es einfach über Bücher zu schreiben und alles was mit Büchern zu tun hat und ich finde es ganz besonders toll darüber auch mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen. Das macht einfach Spaß.
Ansonsten interessiere ich mich für Fotografie, schwimme gerne, fahre gerne Rad und umgebe mich gerne mit meiner Familie und meinen Freunden.

Lesen Sie weiter

Juni 21 2015

[Himmelblau macht Urlaub] Interview mit Ella und Anna von Sternelandzauber

 

Heute habe ich mal wieder ein Interview für euch. Himmelblau war in Hamburg zu Besuch bei Anna und Ella.

Erst haben sie mir ein paar Fragen beantwortet und ganz unten findet ihr die Links zu ihren Beiträgen mit Himmelblau.

Bitte stellt euch und euren Blog einmal kurz vor!

Wir sind Anna und Ella, 31 und 23 Jahre alt, aus der Nähe von Hamburg, sind gerne kreativ, gucken Filme und Serien (Film-Serien-Junkie). SternELANdzauber The Univerisum of MyQuietscheenten ist unser Blog, wir sind zwei Schwestern, die seit 1.Januar.2013 regelmäßig über Bücher (ANNAs Bereich) und über Naildesign (Ellas Bereich) bloggen, natürlich vermischen sich auch mal die Bereiche, sonst bloggen wir verschiedene Dinge (Aktionen, Events, die wir erleben) oder auch unter unsere Kategorie *Gesichtet* Dinge die zu The Universium des MyQuietscheenten so passt.

Lesen Sie weiter

März 24 2015

[Himmelblau macht Urlaub] Interview mit Jenny von Jennys Bücherwelt

 

Heute zeige ich euch das Interview mit Jenny von Jennys Bücherwelt im Zusammenhang mit der Aktion Himmelblau macht Urlaub!

 

Bitte stelle dich und deinen Blog einmal kurz vor 🙂
Also, mein Name ist Jenny, ich bin 27 Jahre alt und komme aus Leverkusen. Ich
bin Mama eines kleines Jungen (5 Jahre) und veröffentliche am
11.03.2015 meinen Debütroman „The Callie Santas Chronicles – Alphablut“.
Dies ist ein Jugendfantasyroman. Ich blogge nun seit etwas mehr als
einem Jahr und gedenke nicht, in naher Zeit damit aufzuören.

Lesen Sie weiter

Februar 25 2015

[Himmelblau macht Urlaub] Interview mit Ani von Anis Allerlei

 

Das Interview mit Ani von Anis Allerlei im Zusammenhang mit der Bloggeraktion um Himmelblau.

Bitte stelle dich und deinen Blog einmal kurz vor 🙂
Ich heiße Anika bzw. Ani (mein Spitzname) und lebe im Saarland, genauer
gesagt bei Wallerfangen. Auf meinem Blog ihr Rubriken wie Ani on Tour,
da ich Glück habe und hier im Saarland in meiner Lieblingsbuchhandlung
Drachenwinkel, die ich sehr gerne unterstütze, viele Lesungen
stattfinden. Auch eine besondere Rubrik ist denke ich Finnbooks, da ich
eine besondere Verbindung zu Finnland habe und euch dort finnische
Autoren und ihre Bücher vorstellen möchte. Lesen tue ich Jugendbücher,
Krimis, Chick-Lit und neuerdings auch Psychothriller. Bin auch offen für
neue Genres.

Lesen Sie weiter

Februar 8 2015

[Himmelblau macht Urlaub] Interview mit Jana von Zauberhafte Bücherwelten

 

Himmelblaus zweiter Besuch ging nach Bremen, sie hat dort Jana von Zauberhafte Bücherwelten besucht. Hier das Interview mit ihr 🙂

Bitte stelle dich und deinen Blog einmal kurz vor 🙂
Ich heiße Jana und bin 19 Jahre alt. Mein Blog „Zauberhafte Welt
der Bücher“ dreht sich logischerweise rund um das Thema Bücher. Frei
nach dem Motto: „Denn lesen heißt träumen mit offenen Augen..“ Außerdem
liebe ich Eulen – weshalb ich an dieser Aktion unbedingt teilnehmen
musste.

Lesen Sie weiter