Dezember 16 2016

[Adventskalender] 16.12.2016 – Kat Hönow

Heute darf ich euch Kat Hönow und ihr Buch „Abgrund Berlin – Sempers letzter Fall“ vorstellen.

Liebe Kat, was gibt es über die zu erzählen.

Ich bin Baujahr 1974, habe zwei Kinder, von denen eines schon seine eigenen Wege geht und ich lebe im beschaulichen Lichtenrade – Am südlichsten Zipfel Berlins.
Ich male und gestalte gerne, bastle auch mit Perlen und allem, was mir in die Finger kommt. Doch mein größtes Hobby ist das Schreiben, das immer mehr zum Beruf wird.

14543349_1052759071509979_1134770053_n

Wie bist du zum Schreiben gekommen und seit wann schreibst du?

Ich hatte mit fünfzehn Jahren ein einschneidendes Erlebnis auf einer Klassenreise.
Um es nicht zu vergessen, schrieb ich darüber eine Geschichte. Seit dem konnte ich nicht mehr aufhören.

Wo schreibst du am liebsten? Hast du Rituale?

Wenn das Wetter mitspielt, im Garten. Ansonsten in meiner kleinen Büroecke, die ich mir in meinem Schlafzimmer eingerichtet habe.

Warum hast du dich für Selfpublishing entschieden?

Das Selfpublishing bietet einem die Möglichkeit der absoluten Selbstbestimmung, die man innerhalb eines Verlages leider nicht hat.
Klar ist es sehr viel mehr Arbeit, jedoch lohnt es sich, um wirklich alles in Eigenregie zu machen.

Gibt es noch etwas, was du anderen Selfpublishern/Autoren oder deinen Lesern mit auf den Weg geben möchtest?

Ja! Wir sollten wieder offener gegenüber Kritiken werden. Leider nehmen die Rezensionswilligen Leser immer mehr ab, weil sie sich teilweise gar nicht mehr trauen offen ihre Meinung zu vertreten, ohne in öffentlichen Netzwerken dafür gesteinigt zu werden. Wir sollten nicht vergessen, dass Kritik, positiv wie auch negativ, konstruktiv sein kann und uns helfen sollte, unsere eigene Betriebsblindheit zu überwinden.

14513797_1052759564843263_359723906_o

Inhalt des Buches
Nicht nur beruflich, sondern auch privat sind Gregor Gerber und Ben Semper ein eingespieltes Team. Die Kommissare verbindet eine jahrelange Freundschaft, in der sie sich gemeinsam um Gregors siebzehnjährige Tochter Mia kümmern. 
Als Ben, der eigentlich ein überzeugter Single ist, einen Tandemsprung mit Mia macht, holen ihn jedoch Gefühle ein, auf die er sein ganzes Leben lang gewartet hat. Er verliert den Boden unter den Füßen, insgeheim wissend, dass Mia seine Gefühle nicht erwidert und Gregor für ihn kein Verständnis aufbringen wird.
Dann übernehmen die beiden den Fall einer Entführung. Die Ähnlichkeiten des Verschwundenen Mädchens mit Mia, lassen Ben einen perfiden Plan schmieden, der einmal begonnen, keinen Rückweg mehr bietet und alles zerstört, was ihm je etwas bedeutete.

Weitere Veröffentlichungen von Kat Hönow

  • Psychopath – Das Erbe der Schuld
  • Psychopath – Tödliche Liebe

Mehr über Kat könnt ihr auf ihrer Homepage und bei Facebook erfahren, außerdem gibt es noch eine Facebookseite vom Buch.

 

Gewinnspiel

Um wessen letzten Fall geht es? Merkt euch den ersten Buchstaben.

Mehr zum Gewinnspiel gibt es *hier*


Schlagwörter: , ,

Veröffentlicht16. Dezember 2016 von Hjördis in Kategorie "Bücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.