August 9 2015

[Rezension] Radio Bizarr: Antwort ohne Frage – David Jonathan

Woher habe ich das Buch?

Das Buch habe ich direkt vom Autor David Jonathan über die Plattform Rezi-Suche.de erhalten um es zu rezensieren.
Danke für das Buch!

Ihr möchtet mehr über den Autor wissen, dann schaut mal hier *klick*

Klappentext/Inhalt:

Einige Mädchen tragen hellrosa hautenge Shirts, sehr kurze Röcke und
auffallend hohe High Heels. Carola Bergrün beobachtet, wie sie Passanten
überreden hereinzukommen. „Das sind Prostituierte“, wirft sie Frederik
Cervi vor. „Aber nein, das ist mein Marketingteam. Jetzt entschuldigen
Sie mich bitte, in wenigen Sekunden startet Radioa Bizarr.“ Der Tipp
eines alten Bekannten soll Internetmillionär Frederik Cervi zum Erfolg
seines neuen Websenders Radio Bizarr verhelfen. Doch der vorausgesagte
Rücktritt von Hamburgs Erstem Bürgermeister ist nicht so eindeutig, wie
es zunächst scheint. Als die Journalistin Carola Bergrün Frederik
überredet, gemeinsam mit ihr an dem Fall zu recherchieren, kommen sie
sich nicht nur allmählich näher, sondern entdecken auch Informationen,
die Frederiks Vergangenheit in ein neues Licht rücken.
(von Amazon)

Meine Meinung:

Wir lernen Frederik kennen, dieser ist gerade dabei ein Internetradio zu eröffnen, in Hamburg an der Reperbahn. Zur Eröffnungsfeier hat er einige Damen besagter Reeperbahn eingeladen. Und eigentlich auch eine Menge Presse erwartet. Diese bleibt aus, es kommt ausschließlich Carola von der größten Hamburger Zeitung.
Das ist der Moment wo sich die beiden kennenlernen. Durch komische Verstrickungen fangen sie gemeinsam an zu „ermitteln“, warum und wieso der Bürgermeister evtl. zurück tritt.
Dies könnte durchaus sehr spannend sein, aber irgendwie ist die Geschichte aus meiner Sicht eher dahingeplätschert. Kein richtiger Spannungsbogen, zum Teil komische Sprünge in den Handlungen.
Ich weiß nicht genau warum, aber es war für mich unheimlich schwer in das Buch reinzukommen. Der rote Faden war sicherlich die Vergangenheit vom Bürgermeister, aber irgendwie habe ich diesen immer wieder aus den Augen verloren… Nett war die kleine Turtelei der beiden.

Fazit/Bewertung

Lässt sich gut lesen, aber der richtige Spannungsbogen hat leider gefehlt. Kein richiger Höhepunkt, der mich vor Neugier hätte platzen lassen.

 


Schlagwörter: ,

Veröffentlicht9. August 2015 von Hjördis in Kategorie "Bücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.