Mai 8 2015

[Rezension] Mondtocher: Die Nacht der Elemente 1 – Lia Haycraft

Woher habe ich das Buch?

Das Buch habe ich direkt von der Autorin Lia Haycraft erhalten, sie hat mich auf der Plattform Rezi-Suche.de gefunden. Vielen Dank an dieser Stelle für das Buch!

Ihr wollt noch mehr über Lia Haycraft wissen, dann klickt hier.

Klappentext/Inhalt:

Als sich Lucija in den geheimnisvollen Sander verliebt, weiht er sie in
ein Geheimnis ein: Sie ist eine Mondtochter. In wenigen Tagen wird sie
in der Nacht der Elemente zu einer Arantai werden, einem Geschöpf der
Nacht. Sander will Lucija bei der Verwandlung begleiten, doch seine
Vergangenheit holt sie beide ein. Plötzlich taucht die Schwester seiner
ehemaligen Geliebten auf. Umbra will Rache für den Tod ihrer Schwester
nehmen. Noch bevor sich Lucija verwandeln kann, gerät sie in die
rachsüchtigen Fänge ihrer Widersacherin. Umbra versucht, Lucija
heimtückisch auf ihre Seite zu ziehen, um Sanders Herz zu brechen, wie
einst ihres zerbrach. (von Amazon)

Meine Meinung:

Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Lucija, eigentlich eine normale junge Frau, scheint doch nicht ganz so normal zu sein. Sie kann seit ihrer Kindheit mit Raben sprechen.
Ihre beste Freundin ist die einzige, die es weiß und es auch toleriert. An einem normalen Arbeitstag hat sie eine merkwürdige Kundin, die ihr von der ersten Minute an sehr merkwürdig vorkommt.
Und damit beginnt die Geschichte im rasenden Tempo, tolle beschriebene Charaktere, wechselnde nicht immer reale Spielorte. Nebenher beginnt eine Liebesgeschichte immer intensiver wird.
Diese Form der Gestaltwandler kannte ich bisher nicht und ich finde die Idee durchaus gut, die vier Elemente als Grundlage zu nutzen.
Wie in vielen anderen Büchern gibt es natürlich gute und schlechte Gestaltwandler, die sich bekämpfen. Was das angeht, ist die Geschichte nicht unbedingt neu, aber durch die neue Art der Gestaltwandler und dem packendem Schreibstil, konnte ich die Geschichte schnell lesen und wollte immer wissen wie es weiter geht. (Was ich übrigens auch zum Ende des Buches gerne möchte, schade dass es Band 2 noch nicht gibt).
Um dem Buch volle 5 Näks zu geben, hätte ich mir noch etwas mehr Geschichte/Details gewünscht. An der ein oder anderen Stelle ging es mir einfach zu schnell. Gerade zum Ende hin. Eine genaue Stelle möchte ich hier nicht nennen, um euch nicht zu spoilern.

Fazit/Bewertung

Ein absoluter Pageturner, Urban-Fantasy vom feinsten! Neue Welten, neue Wesen, Hass und Kampf, aber auch Liebe und Gefühle.


Schlagwörter: ,

Veröffentlicht8. Mai 2015 von Hjördis in Kategorie "Bücher

2 COMMENTS :

  1. By Madlen T on

    Huhu, =))

    das klingt doch eindeutig nach einem interessanten Buch (eBook)! Neue Wesen, eine Liebesgeschichte UND ein Pageturner. Also wenn das keine tollen Voraussetzungen sind. =)) Das Buch werde ich mal im Auge behalten. 😉

    Liebe Grüße
    Leni ♫

    Antworten
  2. Pingback: [Rezension] Mondschwinge - Lia Haycraft - eulenleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.